Kundenservice
Warenkorb (0) | 0,00 €
 

Zwischensumme:

0,00 €

Zurzeit befinden sich keine Produkte in Ihrem Warenkorb.
 Haben Sie Fragen? 040 2880 9495 oder Rückruf anfordern

stilwerk shop

manufakturplus

manufakturplus

Hardoy Chair (Butterfly Chair)

Hardoy Chair (Butterfly Chair) von manufakturplus

Art.-Nr.: EEA-1185352856

Verkauf und Versand durch punct. handelsgesellschaft mbH

lieferbar

Lieferzeit: 3-6 Wochen

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

1.060,00 €
Inkl. 19% Steuern, zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

1.060,00 €
Inkl. 19% Steuern, zzgl. Versandkosten

Haben Sie Fragen zu dem Artikel Hardoy Chair (Butterfly Chair) von manufakturplus? Hier geht's zur persönlichen Beratung durch unsere Experten Kundenservice

Hardoy Chair (Butterfly Chair) von manufakturplus

Produktinformationen

Butterfly Chair – Dieser Klassiker in Reinkultur wurde schon 1938 entworfen und ist heute nicht nur im Museum of Modern Art sondern auch in vielen Wohnungen zu Hause. Der Butterfly Chair wird auch als Hardoy Chair bezeichnet, aber es waren die drei Designer Jorge Ferrari Hardoy, Antonio Bonet und Juan Kurchan, die auf die bahnbrechende Idee kamen, eine filigran wirkende Metalldrahtkonstruktion mit einer stabilen Lederhaut zu bespannen. Mit seinem schlanken Design passt der Hardoy Chair in jedes Wohnambiente, da er gleichsam skulptural seinem eigenen Stil treu bleibt, ohne sich aufzudrängen. Das ist einer der Gründe für seine über 70 jährige Erfolgsgeschichte. Gefertigt wird der Stuhl aus massiven Metallstangen, der gebogen und dann zu einem durchgehenden Strang verschweißt wird. Es folgt eine Einbrennlackierung, die die Oberfläche gleichmäßig strukturiert. Die Lederhaut aus vegetabil gegerbtem Sattelleder ist aus vier Segmenten zusammengesetzt, die mit einem umlaufenden Keder versehen ist. Der Hardoy Chair ist ein leichter, filigraner und doch bequemer Lesesessel, der mit den Jahren immer weiter an Patina gewinnt.

Nach dem zweiten Weltkrieg übernahm Knoll International die Produktion. Die immense Beliebtheit des Hardoy Chair führte zu einer Flut von Kopien, gegen die Knoll 1951 gerichtlich vorging. Knoll verlor den Prozess um das Urheberrecht am Hardoy Chair: Das Gericht entschied, dass der Stuhl direkt auf einem Faltstuhl-Patent des englischen Erfinders Joseph Fenby beruht und gab damit den Sessel praktisch zum Kopieren frei. Knoll stellte daraufhin die Produktion des Hardoy Chair ein. Der Faltstuhl wurde in den folgenden Jahrzehnten von verschiedenen Herstellern in verschiedene Richtungen weiterentwickelt.

Sitzhöhe: 37 cm

(Die auf dem Bild angezeigte Farbe Cognac ist leider momentan nicht verfügbar.)

  • Herstellermanufakturplus
  • MaterialNeck-Leder oder Bankleder
  • DesignerBonet, Kurchan, Ferrari-Hardoy
  • Farbebraun
  • MaßeT 74 cm, B 84 cm, H 89 cm